Wein-Info

a) Rebsorten
b) Geschmacksrichtungen

a) Rebsorten

Der Geschmack des Weines wird weitgehend durch die Rebsorte, den Boden und das Klima bestimmt. Dominierend für den Geschmack des Weines ist die Rebsorte. Deshalb nachstehend eine kurze Beschreibung der Rebsorten im Sortiment der bei mir vorrätigen Weine.

Weiße Rebsorten

Rote Rebsorten

Meine Empfehlung:
Probieren Sie Weine unterschiedlicher Rebsorten in aller Ruhe zu Hause. Denken Sie auch an lieben Besuch, der vielleicht eine andere Geschmacksrichtung bevorzugt und halten Sie stets einen Vorrat von mehreren Sorten in Ihrem Weinlager.
 
 

b) Geschmacksrichtungen

Die Begriffe Trocken, Halbtrocken, Feinherb und Lieblich beziehen sich nur auf den im Wein enthaltenen Restzucker, der überwiegend aus Fruchtzucker besteht.
Sie sagen nichts über die im Wein enthaltene Weinsäure aus.

Trocken: Restzucker von 0 bis 9 g/Liter
Halbtrocken oder Feinherb Restzucker über 9 bis 18 g/Liter
Lieblich Restzucker über 18 bis 45 g/Liter
.

Zum Vergleich: Ein naturtrüber Apfel-Direktsaft, ohne Zuckerzusatz, hat einen Restzuckergehalt von ca. 110 g/Liter. Auf der Flasche angegeben ist der Gehalt von 100 ml.

Meine Empfehlung:
Probieren Sie Weine unterschiedlicher Geschmacksrichtungen in aller Ruhe zu Hause. Denken Sie auch an lieben Besuch, der vielleicht eine andere Geschmacksrichtung bevorzugt und halten Sie stets einen Vorrat von mehreren Sorten in Ihrem Weinlager.